Prof. Dr. Lars Rademacher

Lars Rademacher_1
Prof. Dr. Lars Rademacher, Jg. 1972, ist seit Januar 2018 Vorsitzender des DRPR. Außerdem ist er seit 2014 Professor für Public Relations im Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt und lehrt in den Studiengängen Onlinekommunikation, Onlinejournalismus und Medienentwicklung. Er ist Mitglied der Forschungscluster Nachhaltige Prozesse und Verfahren sowie Digitale Kommunikation und Medien-Innovationen der Hochschule und leitet seit 2016 den Studiengang Onlinekommunikation (BSc). Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Public Legitimacy, Organisationskommunikation und -design, (Online-)Stakeholdermanagement, CSR, NGO-Kommunikation, PR-Evaluation, PR-Ethik und Kommunikative Führung.
 
Nach dem Studium der Literatur- und Medienwissenschaften, Katholischen Theologie, Philosophie und Wirtschaftswissenschaften Promotion in Medienwissenschaften; Mitarbeiter am DFG-Sonderforschungsbereich Bildschirmmedien der Universität Siegen und parallel 1996/97 PR-Volontariat bei C&C Contact und Creation in Frankfurt am Main. Nach dem Volontariat mehr als 6 Jahre PR-Redakteur, Seniorberater und Geschäftsleitungsmitglied der zur Klett Gruppe gehörenden Kommunikationsagentur Giesel Dialog GmbH in Hannover und Berlin (heute: b-communication), wo er vor allem Kunden aus dem Energie-, Automobil-, Food- und IT-Sektor beriet. Im Eröffnungsjahr 2005 leitete er für die Stadt Wolfsburg den Bereich Kommunikation und Fundraising des preisgekrönten Science Centers phaeno und war von 2005 bis 2007 Pressesprecher in der Konzernkommunikation der BASF SE in Ludwigshafen.
 
Seit 2007 lehrt Lars Rademacher an deutschen und internationalen Hochschulen, war Professor für Medienmanagement mit dem Schwerpunkt PR- und Kommunikationsmanagement an der Hochschule Macromedia – University of Applied Sciences in München; Gastprofessuren und Lehraufträge in München, Münster, Hannover, Göttingen, Neu-Ulm, Krems (A) und Lund (SWE). Er ist seit 2001 DPRG-Mitglied.