PR-Rat rügt geschäftsmäßig unethisches Verhalten der EPPA GmbH

Berlin, 24.11.2009
Der Deutsche Rat für Public Relations (DRPR) hat nach eingehender Prüfung eine öffentliche Rüge gegen den Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie e.V. (VDB), die Agentur EPPA GmbH, die Agentur Berlinpolis GmbH und die Denkfabrik Berlinpolis e.V. ausgesprochen. Dabei hebt der Rat die maßgebliche Rolle der damaligen Gesellschafter der Berlinpolis GmbH, Josef Grendel und Rüdiger May, hervor. Anlass sind verdeckte PR-Maßnahmen im Jahr 2008. Beide Agenturen und der Think Tank Berlinpolis wurden vom DRPR bereits für “no badge”-Aktivitäten im Auftrag der Deutschen Bahn AG öffentlich gerügt.
 
Pressemitteilung
file_pdf
 
Ratsbeschluss
file_pdf